Bad Hersfelder Stadtmarketing wird neu aufgestellt

HEF Stadtmarketing FraktionenStefan Pruschwitz, kaufmännischer Leiter der Bad Hersfelder Festspiele, wird kommissarisch die Leitung des Kurbetriebes übernehmen. Hintergrund ist die berufliche Veränderung von Kurdirektor Christian Mayer, der im Herbst Bad Hersfeld nach sechs Jahren verlassen wird.

„Diese vorläufige Regelung habe ich als Bürgermeister entschieden.“ so Thomas Fehling. „So entsteht im Kurbetrieb keine Vakanz, bis wir einige grundsätzliche Überlegungen geprüft haben.“

Nach Ende der diesjährigen Festspielsaison wird sich Stefan Pruschwitz um den Bereich kümmern. Sein Arbeitsvertrag wurde entsprechend vom Magistrat verlängert.

„Stefan Pruschwitz ist mit dem Angebot zur vorläufigen Übernahme der Aufgaben auf mich zugekommen. Er verfügt in den Bereichen über eine langjährige Expertise und Berufserfahrung in leitenden Positionen.“

Der Weggang von Mayer wird zum Anlass genommen, die Aufgaben des Kurbetriebs im Zusammenspiel mit weiteren städtischen Aktivitäten grundsätzlich zu überdenken.

„Diese Überlegungen haben schon begonnen.“ macht Fehling deutlich. Er ist sich mit den vier Stadtverordnetenfraktionen der CDU, FDP, UBH sowie von FWG/Die Linke einig, dass das Stadtmarketing in Bad Hersfeld zeitnah auf neue Füße gestellt werden soll.

Das Stadtmarketing soll mehr Gewicht bekommen und eine umfassende Funktion über mehrere bislang verteilt arbeitende Bereiche bekommen.

Dazu sollen z.B. das Tourismus-Marketing (mit der Tourist-Information), die Kartenzentrale, das Einzelhandelsmarketing (einschließlich Aufbau eines regionalen Web-Shops) sowie die Organisation von Veranstaltungen gehören (Lullusfest, Weihnachtsmarkt, Weinfest, Sport, Messen etc.). Auch das Management der städtischen Veranstaltungsorte wie Schilde- Halle und Stadthalle könnte hier einfliessen.

Enger werden soll schließlich auch die Kooperation mit dem Stadtmarketing-Verein, den Kliniken und dem Festspiel-Marketing.

Fehling: „Geplant ist, im Haushalt 2017 eine neue Stelle Stadtmarketing innerhalb der Stadtverwaltung einzurichten; im Gegenzug soll die Stelle des Kurdirektors nicht neu besetzt werden. Die Ausschreibung für die Position soll möglichst noch im Herbst/Winter stattfinden, damit eine Besetzung bis spätestens zum 1. März 2017 erfolgen kann.“

Bildunterschrift: Verständigten sich über eine mögliche Neuordnung im Bereich Stadtmarketing und Kurbetrieb (v.l.n.r.): Andreas Rey (CDU), Bürgermeister Thomas Fehling, Stadtrat Günter Exner (CDU), Werner Kubetzko (UBH), Jürgen Richter (FWG/Die Linke), Erster Stadtrat Gunter Grimm (CDU) und Bernd Böhle (FDP)