Einen Schritt weiter: Straßenerkundung an der Kiefernallee

HEF Straßenerkundung Kiefernallee

Die Kiefernallee im Stadtteil Johannesberg war diese Woche Gegenstand einer eintägigen, sogenannten Straßenerkundungsmaßnahme. Der Hintergrund ist unstrittig: An der zentralen Erschließungsstraße am Johannesberg sind Erhaltungs- und Erneuerungsmaßnahmen dringend notwendig.

Die Firma Strabag und ihr Tochterunternehmen TPA rückten nun mit schwerem Gerät an, um im Auftrag der Kreisstadt festzustellen, in welchem Zustand die wegen ihrer Schäden kritisierte Kiefernallee tatsächlich ist.

So wurden im Bereich zwischen Lindenweg und Douglasienweg an fünf Stellen Probebohrungen gemacht und Bohrkerne gezogen, um die Schäden an Oberfläche und Straßenbau bewerten zu können. Zudem wurde die Druckfestigkeit sondiert und sogenannte Schürfe gemacht, um die Festigkeit des Erdplans einschätzen zu können.

Bürgermeister Thomas Fehling ließ sich vor Ort von den Experten informieren. „Nach der genauen Zustandserfassung und den Laborauswertungen sind wir einen wichtigen Schritt weiter. Dann können wir seitens der Stadt entscheiden, welche Maßnahmen technisch notwendig sind und auch wirtschaftlich Sinn machen.“

Das Konzept von TPA/Strabag mit technischer Analyse und Vorschlägen zum weiteren Vorgehen wird im September dem Bürgermeister vorliegen und anschließend im Magistrat beraten. Dann wird festgelegt, wie Straßenbaumaßnahmen entlang der Kiefernallee konkret aussehen sollen.

Ergänzend zu den Planungen für die Kiefernallee teilte Fehling mit, dass der beschädigte Gehweg in dem Abschnitt noch in diesem Jahr provisorisch repariert werden soll. „Die Submission für die Ausschreibung der Arbeiten ist ebenfalls noch diese Woche. Die Reparaturen am Gehweg erfolgen in jedem Fall noch 2016.“

Bildunterschrift: (v.l.n.r.) Bürgermeister Thomas Fehling, Martin Bednorz von der Strabag-Tochter TPA, Jürgen Harth von der Stadtverwaltung (verdeckt), Dieter Göbel und Ortsvorsteher Günther Göttlicher vom Ortsbeirat Johannesberg und Richard Geringer, Techn. Gruppenleiter am Strabag-Standort Bad Hersfeld